DIG 2018

03/20/2018–03/21/2018 TUHH, Hamburg, Germany

Die Digitalisierung wird das Bauen in den kommenden Jahren total verändern. Das Planen, Bauen und Betreiben wird zukünftig in einem digitalen Zwilling erfolgen. Es geht dabei nicht nur um die räumliche Visualisierung von Strukturen und deren Kollisionsprüfung sondern vielmehr um die ganzheitlichen Anwendungen aus dem Digitalen Modell heraus wie beispielsweise die Mengen- und Leistungsermittlung, das Leistungsverzeichnis, die statische Berechnung und Nachweisführung, die Optimierung von Prozessen, die Bauablaufplanung, die Ermittlung von Bauzeiten und der Baukosten sowie den späteren Betrieb und Berücksichtigung an digital dokumentierten Erfahrungswerten. Besonders der Tiefbau stellt hierbei eine besondere Herausforderung dar, weil der Untergrund nur stichprobenartig untersucht werden kann, die Herstellung und das Produkt in der Regel nicht sichtbar sind und das Wissen zumeist auf empirischem Erfahrungswissen beruht. Solch unscharfe Daten und Modelle passen somit nicht so recht in ein digitales "0 und 1 Schema".

Ziel des Workshops ist es, die aktuelle Entwicklung von digitalen Modellen insbesondere mit Bezug zur Geotechnik (Ingenieurbauwerke, Verkehrswegebau, Tiefbau) sowie Forschungs- und Entwicklungsbedarfe in über 40 Vorträgen aufzuzeigen.

Keller Holding freut sich auf Sie:

BIM-Erfahrungen als Spezialtiefbauunternehmung bei Infrastrukturprojekten in Großbritannien und Kontinentaleuropa
Dr. Clemens Kummerer, Keller Holding
Dr. Alexander Zöhrer, Keller Grundbau GesmbH, Söding
Björn Böhle, Keller Grundbau GmbH, Bochum

DIG 2018

Go back